Erste Eindrücke von der Maison&Objet

Leider wieder nur ein zu kurzer Besuch auf der Herbst-Messe Maison&Objet. Die Zeit reicht nur für kurze Impressionen und den Besuch bei meinen Kunden.

domani M&OWie immer ist der Stand von Domani eine grüne Insel im Messegeschehen. Die hellen Farben der Gefäße und die grünen Blätter der Pflanzen sind erfrischend sommerlich. Es gibt neue Farben bei den Keramiktöpfen und verschiedene Strukturen, die durch besondere Pigmente leuchten und glitzern.

 

 

 

 

 

 

Universo Positivo M&O

Univero Positivo wartet mit neuen Tischen, lustigen Kleinmöbeln und einem praktischen Sideboard auf.

 

 

 

 

 

 

 

Ethnicraft M&ODer Stand von Ethnicraft ist eine behagliche Wohnung mit kleinen Räumen, in denen jeweils die neuen Möbel ihren Platz finden. In dieser Saison ganz neu: Möbel aus Walnuss.

 

 

 

 

 

 

Notre Monde M&O

Notre Monde präsentiert eine wunderschöne Auswahl an Tabletts, kleiner Tische und Spiegel, allesamt in verschiedenen Intarsien gearbeitet.

 

 

 

 

 

 

 

Tom Dixon M&OFür die Liebhaber von Düften hat Tom Dixon,Designer of The Year, gleich eine ganze Produktionsinstallation zu seinem London Duft aufgebaut. Mit zwei Diffusern, einem Mini-Diffuser und einer Duftkerze ist die Stadt an der Themse nun auch in Paris vertreten.

 

 

 

 

 

 

Device Creation M&OGut gefallen haben mir auch die bezaubernde Idee des Rosensessels aus recyceltem Material und die lustigen, bunten Hausschuhe aus Japan.

 

 

 

 

 

 

 

Hotel Edgar, ParisNoch ein Geheimtipp für Paris: Für alle, die kleine Hotels mit Persönlichkeit lieben, empfehle ich das Hotel Edgar, gelegen im trendigen 2. Arrondissement. Es hat 13 Zimmer, die alle ganz unterschiedlich gestaltet sind, liegt an einem kleinen Platz und ein kleines, gutes Restaurant samt befindet gleich im Haus.





 

 

 

 

 

AnnekathrinVeröffentlicht im Blog von
Annekathrin Koch

Schreibe einen Kommentar